Die Touristen aus der ganzen Welt fahren nach Tschechien um das echte tschechische Bier zu versuchen. Dieses Land zieht järlich tausende von Besuchern an, weil es nicht nur ein von den ältesten Staaten Europas ist, sondern auch dort sie alle Sorten des Nationalgetränkes finden können.

Tschechiesches Bier ist weltweit berühmt und es erscheint sehr schwierig mit Sichercheit zu sagen, welche Bierart am besten ist. Fast in jedem Geschäft kann man solche Biermarken wie Staropramen, Budweiser, Kozel, Pilsner und viele andere finden aber wählt jeder die Art, die nach seiner Vorliebe ist. Der wahre Geschmack des frischen Fassbiers ist verschieden vom Exportbier, das wir in unseren Städten haben. Das gute Bier wird in Tschechien nur nach alten Rezepten und nur von professionellen Brauern zubereitet. Die Methode und Technik der Bierproduktion sind sehr entwickelt und sind hier ein Teil der nationalen Kultur. Der unvergleichbare Geschmack des tschechischen Biers hat eine spannende Geschichte. Während des Mittelalters hatte das Bierbrauen sehr harte Regeln. Um das Problem mit Wettbewerb zu lösen, hatten die Brauer so genannte „Regel einer Meile“- die Brauer mussten wenigstens eine Meile weit voneinander wohnen. Falls die Qualität des Biers nicht so hoch war, wurde dieses Getränk demonstrativ im Zentrum der Stadt gegossen und der Brauer war gestraft.

Es gibt nicht gute und schlechte Biersorten. Tschechen haben andere Klassifikation für ihr traditionales Getränk. Zuerst sind alle tschechische Biermarken in zwei Kategorien unterteilt: desítka, oder die Zehn und dvanáctka, oder die Zwölf. Desítka bezeichnet das Bier, das 10 % der Bierwürze enthält. Es hat von 3,5 bis 4,5% Alkohol und es geht durch einen Prozess der Fermentation, die traditionell 25-35 Tage dauert. Dvanáctka, oder ležák (bedeutet auf Tschechisch sehr lang zu liegen) enthält 12% der Bierwürze und, hat 5% Alkohol und seine Fermentationszeit ist von 90 Tage. Dieser Biertyp hat eine dunklere Farbe und einen reicheren Geschmack. Außerdem, wird in Tschechien auch dunkles (černé) und helles Bier gebraut. Viele Restaurants haben in ihren Speisekarten auch so genanntes řezané pivo, das eine Mischung von dunklem und hellem Bier (50:50) ist. Es gibt auch mehrere Biersorten, die zum Beispiel von 13% zu 18% der Bierwürze haben und verschiedene Variationen von Beigeschmäcken enthalten. Jeder Gast eines tschechischen Restaurants hat eine Möglichkeit das Bier aus dem Tank- tankové pivo- zu schmecken. Dieses Bier wird nicht in typischen Fässern bewahrt aber in speziellen kühlen Tanks, die für eine lange Zeit den ursprünglichen frischen Geschmack des Biers behalten.

Schließlich, kann man sagen, dass die besten Biermarken aus Tschechien die berühmten betrachtet werden. Das gute und auserlesene Bier wird nicht nur von den großen Betrieben wie Pilsner Urquell, Staropramen, Budweiser, Krušovice, Velké Popovice u.a. gebraut, aber auch von kleinen Familienbrauereien, deren Bier auch das Beste sein verdient.

ГОРЯЧАЯ ЛИНИЯ

Свяжитесь с нами по телефону:

+420 727 833 309

 

Другие контакты >>>

 

 

Designed by Friendly Marketing

Европейский центр- натуральные пивные ванны - Карловы Вары - Нивы

схема проезда