Jährlich reisen millionen von Touristen um die ganze Welt nicht nur um die Sehenswürdigkeiten und die ungesehenen Orte zu besuhen, sondern auch die Küche anderer Völker und Ländern zu schmecken. Abhängig von den Reise Touren die man wählt, wird man besondere und unvergleichbare Speisen des Zielortes genießen. Eine von den beliebsten Küchen vieler Reisender ist die, die feine und auserlesene altslawische Leckereien bietet. Die altslawische Küche hat eine reiche Geschichte, die von vielen Völkern wie Russisch, Weißrussisch, Bulgarisch, Ukrainisch, Tschechisch, u.a. gebildet war. Deshalb ist diese Küche eine Verbindung vieler kulinarischen Traditionen.

Die altslawische Küche braucht nicht seltene Zutaten und die meisten Gerichte sind aus solchen einfachen Produkten zubereitet wie: Fisch, Fleisch Kartoffeln, Brot, Eier, Milch, Quark. Das gebratene Essen wurde fast nie auf dem altslawischen Tisch vorgefunden. Am häufigsten, wurde das Essen im Offen gekocht. Die Slawen beschäftigten sich mit Ackerbau und wuchsen Hafer, Weizen, Gerste und Roggen. Deshalb ist heute die altslawische Küche für ihre vielfältige gebacken oder gebraten Speisen aus Teig merkwürdig. Das sind Knödeln, Brötchen und Pelmeni mit Füllungen aus Fleisch oder Gemüsen. Aus der gesammelten Ernte konnte man Pfannkuchen, Aufläufe und viele Getreide kochen. Die Pfannkuchen haben eine eigene Geschichte. Viele alte Traditionen, Feste und Gebräuche sind mit dem Essen der Pfannkuchen verbinden. Sie wurden an der Beerdigung und am Geburt eine unbedingte Speise. Bis heute feiert man Masleniza oder auch bekannt wie Butterwoche. Vor der Fastenzeit kocht man eine Woche lang viele Pfannkuchen und isst sie mit Vorspeisen wie Kartoffeln, Sahne, Fisch, Kaviar oder Pilze.

Altslawische kulinarische Rezepte enthalten sehr oft Milch als die wichtigste Zutat. Das beliebteste Gericht aus Milch ist Käse. Die Speise aus Käse fehlen auch heute fast nie von den Tischen slawischer Völker. Sehr oft kann man auf dem Tisch alle Arten von Marinaden, wie Sauerkraut, eingelegte Tomaten und Gurken sehen.

Die Wahl von den Nachspeisen, die nur aus natürlichen Zutaten zubereitet sind, ist auch reich. Die bekanntesten Desserts sind Mehlspeise wie süße Gebäcke, Kuchen, Marmelade aus Obst und Honig. Bratäpfel, Beeren und gebacken Früchte sind traditionelle Desserts altslawischer Küche. Es ist interessant, dass einige Gemüse wie Karotten und Gurken als süße Speise mit Hönig gekocht wurden. Die Getränke wurden am meistens aus Milch zubereitet aber trank man auch Kwass und hausgemachtes Bier.

Die slawischen Völker sind sehr reich an ihren Gerichten, die in der ganzen Welt verbreitet. Obwohl ihre Zutaten ein bisschen unterschiedlich sein, nennt sie man ähnlich. Wir haben heute diese kulinarische Varietät, die nicht nur einen Tageswert hat, sondern auch enthält einen Reichtum von symbolischen und kulturellen Bedeutungen.

ГОРЯЧАЯ ЛИНИЯ

Свяжитесь с нами по телефону:

+420 727 833 309

 

Другие контакты >>>

 
 
 
 
 

 

Designed by Friendly Marketing

Европейский центр- натуральные пивные ванны - Карловы Вары - Нивы

схема проезда