Bierbad Karlsbad

Wenn wir über die reale Geschichte der Bierbäder sprechen, dann soll man von der Geschichte der Entstehung des Bieres angefangen. Was tranken die Erbauer der ägyptischen Pyramiden vor vielen tausenden von Jahren? Sie tranken Bier! Darüber berichten die überbehaltenen Texte. Es gab kein Hopfen, aber Bier war. Nur es wurde nicht für lange gespeichert: sie brauten es, und tranken während eines Tages. Deshalbtranken sie immer frischeres ungefiltertes und unpasteurisierteslebendiges Bier mit allen Vitaminen, Mikroelementen und Aminosäuren, das spezifischen Nutzen zum menschlichen Organismus gab. Bier war preiswert, wurde es leicht und schnell gekocht.

Noch bevor den Ägypternwird es über den Massengebrauch des Bieres in den alten Texten des sumerischen Volks erwähnt. Die Sumerer und Ägypter brauten Bier aus den Getreide. Aber einige Historiker denken, dass Bier früherer inMesopotamiaerschien. Deutsche Archäologen fanden den Ursprungsort des Bieres und verlängerten die Geschichte seines Ursprungs zu 12 Tausenden Jahren. Auf der Grenze zwischen Israel und Syrien waren in der Mitte des XX Jahrhunderts riesige Steinheiligtümer entdeckt. Sie sind älter als bekanntes Stounehenge in England. Dort fanden Historiker die Knochen der besten Teile der wilden Tiere und die Reste der wilden Gerste auf der Unterseite der großen Steingefäße. Die Menschen tranken Bier bevor die Entstehung der Landwirtschaft.Und wie viele Fachleuten annehmen, entstand Landwirtschaft selbst wegen der Notwendigkeit am Verwenden das Getreide für die Produktion des berauschenden Getränkes bei den religiösen Zeremonien. Christentum fang dafür nach10 Tausenden Jahren an Brot und Weinzu benutzen.

In Mesopotamia wurde das Bier sogar nicht gebraut, aber es wurde sehr einfach vorbereitet: die zusammengebaute wilde Gerste wurde im Steinbottich mit einem Steinmörser knittert, mit Wasser überflütet und wurde in der Sonne gelassen. Nach 24 Stunden mithilfe der „wilden Gärung“, erschien ein starkes berauschendes Getränk. Ohne den Gebrauch des Hopfens wurde es nicht für lange Zeit gespeichert, aber es hatte auch keinen Nachgeschmack von Bitterkeit, den heutiges Bier hat.

Xenophon, während des berühmten Durchganges von 10 Tausenden der griechischen Soldaten von Persien zum Kaukasus, beschrieb „den Wein aus Gerste“ in Tontöpfen in Armenien. Dort trank die Menschen das starke Bier durch die kleinen Rohre direkt von den Töpfen, trennend die Körner der Gerste. Das war vor 2.5 Tausenden Jahren.

Man sollte erwähnen, dass in altem China wurde das Bier aus Reis gebraut. Von den zugänglichen Gersten kochten Bier die Deutschen, Kelten, Slawen und andere Völker. Es war, im Allgemeinen in Orten, in denen die Bearbeitung der Trauben nicht verbreitet wurde. Das Bier wurde nicht nur aus Gerste, aber auch aus Weizen, Hafer, Hirse und Roggen. In Europa, besonders im Norden, war das Bier das verbreiteste alkoholische Getränk, am preiswertesten, einfach und schnell in seiner Produktion. Da eine großflöchige Bierproduktion auftrat, gab es viele Bedingungen für das Annehmen der Bierbäder von reichen Person und auch von denen, die sich mit der Produktion des Bieres beschäftigten.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns unter Tel. +420 727 833 309

 

Andere kontakte>>>

Designed by Friendly Marketing

Europäische Zentrum für natürliche Bierbäder - Karlsbad - Niva