Wie jede andere nationale Küche, wurde die slawische Küche unter dem Einfluss historischer sozialer, wirtschaftlicher und natürlicher Faktoren gebildet. Aber die slawische nationale Küche unterscheidet sich von vielen anderen- ihres Hauptmerkmal ist die Fülle und die Vielfahlt der Produkte, die zum Kochen verwendet werden.

Slawische Küche- leckere und sinvolle

Die Traditionen der slawischen Küche haben einel lange Geschichte und entstehen in der fernen Vergangenheit. Obwohl diese Küche für eine lange Zeit als barbarisch und rau betrachtet wurde, ist heute dieses Essen von vielen Mensche beliebt. In Russland aßen die Menschen hauptsächlich Getreide. In alter Zeit beschäftigten sich die slawen mit Ackerbau, wuchsen Roggen, Weizen, Gerste, Hafer, Hirse, und, vor den anderen Völkern aus Europa und Asien erfuhren die Slawen, wie Hefeteig zu zubereiten. Deshalb sind für slawische Küche verschiedene Backwaren gekennzeichnet: alle Arten von Kuchen und Torten, Rollen, Muffins, russische Pfannkuchen- Oladi. Dank des Reichtums der Kornkulturen, gibt es in der altslawischen Küche auch zahlreiche gebackene, gebratene und gekochte Gerichte aus Hefe und ungesäuertem Teig. Dies sind Dutzende von Piroggen, oder Wareniki, Pelmeni, Torten, Brötchen mit verschiedenen Füllungen und Zusatzstoffen. Es gibt nicht nur eine Art von Pfannkuchen, Aufläufe, un Breie aus verschiedenen Arten von Getreide. Einige von ihnen besitzen noch rituelle Werten. Die Erde wird von Eiern, ganzen Weizenkörnern oder anderen Getreiden symbolisiert. Die Sonne, das Feuer und der Himmel- von Pfannkuchen. Honig, Milch sind Symbole des reichlichen, süßen Lebens, Brei ist die Fortsetzung der Familie. Abhängig von der Form des rituellen Backens symbolisierte es verschiedene Naturkräfte. Jedes Mädchen, das sich heiraten wollte, musste unbedingt die Fähigkeit haben, die Kuchen zu backen. Alle Gäste wurden mit Brot und Salz, sowie mit leckeren Pfannkuchen, Kulebyaka, Kuchen und Lebkuchen begrüßt.

Gerichte der slawischen Küche erfordern keine besonderen Zutaten oder spezielle Ausrüstung. Die Hauptprodukte sind: Kartoffeln, Brot, Fisch, Fleisch, Eier, Butter, Käse, Hüttenkäse und beliebtes eingelegtes Gemüse (Tomaten, Gurken und Kohl).

Eigenschaften slawischer Küche. Hauptgerichte

Wenn man über slawische Küche spricht, meint man russische, ukrainische, weißrussisch, polnische und tschechische Küche. Der Grund dafür ist, dass alle diese Völker haben eine gemeinsame Geschichte der slawen Bevölkerung, die aus ungefähr 700 Millionen Menschen besteht. Natürlicherweise enthalten die Küchen dieser Länder viele Ähnlichkeiten. Obwohl die Diversität von Kräutern und Gewürzen ziemlich groß ist, kommen die Slawen zu ihrer Anwendung sehr rational. Im Gegensatz zu orientalischer Küche, sind Gewürze sehr oft mit vielen Gurken, Marinaden, Gemüse und Wurzeln ersetzt.

Slawische Küche umfasst viele Gerichte aus Milchprodukten. Hüttenkäse ist das beliebteste Milchgericht.

Pfannkuchen ist eines der ältesten slawischen Gericht. Es ist bekannt, dass sie ein rituelles Gericht der alten slawischen Völker im 5. Jahrhundert waren. Trotzdem weiß niemand, wann Pfannkuchen entdeckt wurden und wann sie auf dem slawischen Tisch erschienen.

Traditionell ist in der slawischen Küche die Vielfalt der ersten Gänge, unter denen Borschtsch, Kohlsuppe, Solyanka, Rassolnik, und Fischsuppe, oder Ucha am berühmtesten sind.

Da altslawische Küche Fleisch, Fisch, Geflügel enthaltet, können nicht die Gerichte der slawischen Küche vegetarisch genannt werden. Sie werden für viele Jahrhunderte gekocht, und obwohl die Ernährung der Menschen in einer konstanten Veränderung ist, bleiben die Traditionen und Rezepte bekannt und und immer verwendet von allen Liebhabern von altslawischer Küche.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns unter Tel. +420 727 833 309

 

Andere kontakte>>>











Designed by Friendly Marketing

Europäische Zentrum für natürliche Bierbäder - Karlsbad - Niva

Fahrplan