Karlovy Vary oder Karlsbad ist der größte tschechische Kurort. Jährlich kommen hier für Erholung und Heilung viele Touristen. Das Entspannungsprogramm besteht nicht nur aus medizinischen und therapeutischen Behandlungen und Prozeduren in spezialisierten Zentren und Anstalten, sondern auch aus einer wunderbaren Gelegenheit die Kultur und die alten Traditionen der Stadt kennenzulernen.

Die Eigenschaften Tschechischer Küche von Restaurant Karlovy Vary

Restaurant in Karlovy Vary

Ein wichtiges Teil der tschechischen Kultur erscheint die köstliche und auserlesene Küche. Die Speisen, die allen Gästen Karlsbader Cafés und Restaurants angeboten werden, gehören zu den Speisen, die während die Bildung Tschechisches Volkes erschienen. Die tschechische Küche entwickelte im Laufe der Jahrhunderte und wurde von der deutschen, österreichischen, und ungarischen Küche beeinflusst. Von diesen Völkern lieh es Gulasch, Schnitzel und eingelegte Gemüse. Trotzdem, gilt die tschechische Küche als slawisch, mit verschiedenen Suppen, Fleischgerichte, Beilagen, Soßen und Gewürzen, die nach altslawischen Methoden und Traditionen zubereitet werden.

Der Reichtum tschechischer Küche gewann eine große Popularität. Die Köche traditioneller Restaurants haben eine große Auswahl von Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch. Aus diesen Produkten kochen sie wahre gastronomische Meisterwerke. Die Suppe, auf Tschechisch Polevka, ist ein wichtiger Teil der traditionellen tschechischen Küche. Es kann aus Zutaten wie Kartoffeln, Bohnen, Leberknödeln, Knoblauch, Schweinemagen, Kohl, Wurst, Rindfleisch bestehen. Kulayda ist ein anderer Typ der Suppe mit Pilzen und Sahne, die sehr beliebt ist.

ie Hauptgerichte umfassen am meisten Fleischgerichte. Oft werden sie aus Hackfleisch, Süßwasserfisch, und Kaninchen zubereitet. Einen besonderen Platz in der Karlsbader Küche besitzt Schweinefleisch. Zu den traditionellen Gerichten gehören Schweinekoteletts und gebackenes Schweinefleisch. Die Beilagen, die auf verschiedener Weise gekocht werden, sind auch sehr unterschiedlich: Kartoffeln, Reis Kohl, Spinat, Nudeln. Die tschechische traditionelle Beilage sind Knödel- es ein Kloß aus Weizenmehl, manchmal aus Kartoffelteig.

Eine wichtige Rolle spielen vielfaltige Saucen mit saurer Sahne aus denen die traditionellen mit Sauerrahm, Dill, Champignons, Tomaten und Pilzen. Gewöhnlich werden für ihre Zubereitung Wein oder Bier verwendet.

Bier- „flüssiges Brot“ der Tschechen

Ein Ehrenplatz in der tschechischen Küche gehört zu Bier. Als eine von traditionellen Leckereien, besitzt es einen delikaten Geschmack und Geruch. Tschechisches „lebendiges“ Bier ist bekannt in der ganzen Welt. In jeder tschechischen Stadt gibt es eine große oder kleine Familienbrauerei, deshalb haben die Tschechen eine reiche Auswahl von Bier. Außerdem grundlegenden traditionellen Zutaten wie Hopfen, Hefe und Malz, werden auch beim Bierbrauen verschiedene Aromaten und Würze verwendet. Es gibt auch die wichtigste Klassifikation des Biers, die in jeder Speisekarte eines Restaurants in Karlovy Vary gefunden werden muss.

Sie sind:

  • Helles Bier- světlé pivo;
  • Dunkles Bier- tmavé pivo;
  • Halbdunkles Bier- polotmavé pivo;
  • Und řezané pivo- eine Kombination von dunklem und hellem Bier.

Also, falls Sie die altslawische Küche in einem Restaurant in Karlovy Vary schmecken wollen, kann man aus einer breiten Liste von beliebtesten tschechischen Gerichte zu wählen:

  • gebackene Schweineknie;
  • Kartoffelsuppe (Bramborova Polevka);
  • Suppe mit Schweinemägen (drst'kova polevka);
  • gebackenes Rindfleisch in Sauerrahmsauce (Svickova);
  • Schweinefleisch, Brötchen (Veprova Pecene, Houskovy Knedlik);
  • Forelle (Pstruh);
  • Nudeln mit Eiern und Käse (Zemlovka);
  • Pfannkuchen mit Früchten, Eiscreme (Palacinky).

Kontakt

Kontaktieren Sie uns unter Tel. +420 727 833 309

 

Andere kontakte>>>











Designed by Friendly Marketing

Europäische Zentrum für natürliche Bierbäder - Karlsbad - Niva

схема проезда